Redaktion

DER STARMACHER – Gewinne um jeden Preis

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Nick Bollettieri (r.), Andre Agassi Foto: Geo Television / © 2018 Showtime

Nick Bollettieri (r.), Andre Agassi, Foto: Geo Television / © 2018 Showtime

Andre Agassi, Boris Becker, Jim Courier, Monica Seles, Anna Kurnikowa, Sabine Lisicki, Tommy Haas – die Liste der Weltklassespieler, die der US-amerikanische Tennistrainer Nick Bollettieri im Laufe seiner Karriere an die Spitze geführt hat, ist lang. Dank seiner harten Trainingsmethoden konnten seine Schützlinge insgesamt mehr als 180 Grand-Slam-Titel erringen. Doch der unbarmherzige Ehrgeiz dieser Trainerlegende führte auch oft zu Zerwürfnissen mit den angehenden Tennisstars. Manche der anfangs vielversprechenden Sport-Beziehungen waren danach für immer zerrüttet.  

Liebe allein zählt nichts – für den ehrgeizigen Tennistrainer Nick Bollettieri ist jede Trainingseinheit in seiner Tennisschule wie eine neue Schlacht. Der Tennis-Autodidakt will Sieger formen und fordert von seinen Schülern viele persönliche Opfer ein. Bollettieris große Erfolge geben ihm Recht – doch zu welchem Preis?

In seinem Dokumentarfilm „Love Means Zero“ interviewt Regisseur Jason Kohn den Tennistrainer Nick Bollettieri, der ihm unverstellt über seine Arbeit mit vielen Weltstars des Tennis berichtet. Auch Bollettieris Kritiker, Weggefährten und prominente Schüler wie Boris Becker geben in dem facettenreichen Film erhellende Auskunft über ihre intensiven Erfahrungen mit der exzentrischen Tennislegende. GEO Television zeigt diesen packenden Dokumentarfilm nun zum ersten Mal im Fernsehen.

AGASSI VS. BECKER – EIN DUELL DER GIGANTEN

Nick Bollettieri macht sich sogleich nach der Gründung seiner „Tennis Academy“ im Jahr 1978 auf, nach jungen Sporttalenten zu suchen. Als er dort wenige Jahre später dem damals 13-jährigen Andre Agassi begegnet, erkennt er sofort dessen große Begabung und unterbreitet ihm das Angebot, ihn kostenlos zu trainieren. Für Bollettieri zählt zeitlebens nicht das Geld, sondern allein der sportliche Erfolg – was viele seiner jungen Schützlinge jedoch schmerzt, da der ehrgeizige Trainer ständig bereit ist, sie nach Niederlagen fallen zu lassen.

Bollettieri trainiert seine angehenden Tennisstars stets mit harter Hand. Doch in den folgenden Jahren liegt ihm Andre Agassi besonders am Herzen. Die Trainerlegende begleitet ihn mehr als sieben Jahre lang – und obwohl der aufstrebende Agassi damals zahlreiche Erfolge feiert und auch jedes Spiel gegen das deutsche Tenniswunder Boris Becker gewinnt, bleiben ihm in dieser Zeit große Titel verwehrt. Die ganze Tenniswelt reagiert jedoch geschockt, als Bollettieri seinen Lieblingsschüler Agassi überraschend fallen lässt. Doch schon bald sehen sich Agassi und sein ehemaliger Trainer in einer ungewohnten Konstellation auf dem Tennisplatz wieder: Bollettieri trainiert nun Boris Becker und verhilft dem jüngsten Wimbledon-Sieger aller Zeiten dabei, dessen Erzrivalen Andre Agassi zu schlagen – ihr Zerwürfnis lässt Bollettieri jedoch zeitlebens nicht los.

HINTERGRUND: NICK BOLLETTIERI

Der 1931 in Pelham, New York, geborene Nick Bollettieri ist ein US-amerikanischer Tennistrainer, der in seiner 1978 gegründeten „Nick Bollettieri Tennis Academy“ eine Vielzahl an Tennisprofis ausgebildet hat. Der Sohn italienischer Einwanderer studierte erfolglos Jura und begann danach, als Autodidakt in Sachen Tennis, auf öffentlichen Tennisplätzen in New York Trainerstunden zu geben. 2014 wurde die Trainerlegende Bollettieri in die „International Tennis Hall of Fame“ aufgenommen.

HINTERGRUND: ANDRE AGASSI

Der 1970 in Las Vegas geborene Andre Kirk Agassi ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisprofi, der in seiner 21-jährigen Karriere 60 Einzeltitel, davon acht Grand-Slam-Titel, gewonnen hat. Der Olympia-Goldmedaillen-Gewinner von 1996 führte die USA zu drei Davis-Cup-Siegen und zählt zu den dominierenden Tennisspielern der 1990er- und frühen 2000er-Jahre.

HINTERGRUND: BORIS BECKER

Der 1967 in Leimen geborene Boris Franz Becker ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler, Tennistrainer und Olympiasieger, der insgesamt 49 Einzeltitel gewann – darunter 6 Grand-Slam-Turniere und dreimal das Turnier von Wimbledon – dessen jüngster Sieger er bis heute ist.

Am 14.04.2019 um 20:15 Uhr in GEO