Redaktion

Finanzierung der Traumreise mit der Familie

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Bild: ©istock.com/Planet Flem

Traumreise mit der Familie: So klappt es mit der Finanzierung!

Ob Wandern in Kanada, Badeurlaub in Thailand oder eine Rundreise durch Australien – viele Familien träumen von einem gemeinsamen Urlaub in weiter Ferne. Dass sich dieser Traum nicht erfüllt, liegt jedoch nicht nur an der weiten Entfernung, sondern vor allem an den hohen Kosten. Aber wenn es bei anderen größeren Anschaffungen möglich ist, warum sollte man nicht auch die Traumreise mit Raten finanzieren?

Günstige Kreditangebote von Banken nutzen

Das Budget der meisten Familien erlaubt keine großen Sprünge, erst recht nicht für einen teuren Urlaub in der Südsee. Doch damit der Traumurlaub nicht ins Wasser fällt, kann ein Ratenkredit die Finanzierung absichern. Wer einen Kredit Online beantragt, profitiert von dem ständigen Wettbewerb der einzelnen Anbieter. Mit Hilfe eines Kreditvergleichs lässt sich schnell herausfinden, welches Institut zurzeit die besten Konditionen anbietet. Voraussetzung für die Kreditvergabe ist allerdings eine positive Bonität. Nutzer können sich daher vorab bei Online-Anbietern wie Score Kompass über ihren aktuellen Stand informieren und haben auch die Möglichkeit, ihre Bonität, wenn nötig, zu verbessern.

Das Gespräch mit der Hausbank ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, um einen günstigen Ratenkredit zu erhalten. Dieser hat den Vorteil, dass die Zinsen weit niedriger liegen als bei einem teuren Dispokredit. Außerdem kennt die Hausbank die finanzielle Situation des Kreditnehmers gut und kann daher am besten einschätzen, welche monatliche Belastung in einem realistischen Rahmen liegt.

Reiseveranstalter bieten flexible Ratenkredite

Außer einem Bankkredit gibt es auch die Möglichkeit, die Traumreise mit einem Ratenkredit des Reiseanbieters zu finanzieren. Diese Art der Finanzierung bieten viele Veranstalter bei der Buchung an. Der große Vorteil: Die Finanzierung beim Reiseanbieter ist zum einen bequem und spart die Suche nach einem günstigen Bankkredit, zum anderen lassen die Reiseanbieter ihren Kunden oft einen großen Spielraum für die Rückzahlung. So beinhalten manche Angebote, dass die Zahlung erst nach dem Urlaub beginnt.

Ob ein Kunde von diesem Angebot profitieren kann, richtet sich ebenfalls nach dem Ergebnis einer Bonitätsprüfung. Verständlicherweise, schließlich gehen die Reiseanbieter ein hohes Risiko ein, wenn der Kunde nach der Reise nicht in der Lage ist, die Kosten dafür aufzubringen. Angehende Traumurlauber sollten daher genau kalkulieren, welche Ratenhöhe machbar ist und wie viele Monate sie diese bezahlen können. Im besten Fall endet die Ratenzahlung, bevor es in den nächsten Urlaub geht!