Redaktion

Neue Studie zeigt: Trink-Kollagen strafft die Haut am ganzen Körper

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Bild: Elasten

Besonders im Sommer ist der Wunsch nach einem straffen und ebenmäßigen Hautbild groß – denn am Strand und im neuen Sommer-Outfit will frau sich wohlfühlen und eine gute Figur machen. Schon eine kleine Trinkampulle am Morgen sorgt nachweislich dafür, dass schlaffes Bindegewebe und trockene, fahle Haut passé sind – das zeigt eine Studie mit dem Trink-Kollagen ELASTEN (rezeptfrei, Apotheke).
Viele sehnen sich das ganze Jahr nach dem Sommer. Wenn der dann da ist, soll auch die Haut einen schönen Bikini-Look haben. Deshalb macht es Sinn, sie rechtzeitig von innen vorzubereiten.

Bindegewebe festigen
Eine neue Studie der Universität Hamburg an der auch Kosmetikwissenschaftlerin Dr. Meike Streker beteiligt war, zeigt, dass die Haut nicht nur im Gesicht, sondern am ganzen Körper von dem speziellen [HC]-Kollagen-Komplex® profitiert, der nur in ELASTEN enthalten ist. Er stimuliert auf natürliche Weise in den tiefen Hautschichten die Fibroblasten (Hautzellen), wieder mehr körpereigenes Kollagen und Hyaluron zu produzieren. Das Bindegewebe wird so gefestigt und gestärkt, was eine erhöhte Spannkraft und Elastizität zur Folge hat.

Straffe Haut am ganzen Körper
Die Studienteilnehmer nahmen über drei Monate jeden Tag eine Trinkampulle des Prüfpräparats ELASTEN ein. Die positiven Effekte auf die Haut waren beeindruckend: „Wir haben erstmals die Effekte an vier Körperareale untersucht, – am Gesicht, an den Unterarmen, am Dekolleté und an den Oberschenkeln“, erklärt Dr. Streker. „Wir konnten eine Verbesserung der Festigkeit und Elastizität an allen Arealen feststellen. So verbesserte sich die die Elastizität im Gesicht um 44 Prozent und am Dekolleté um 42 Prozent“, so die Expertin weiter. Weitere Ergebnisse zeigen: An der Haut an den Beinen, die im Sommerkleid strahlen sollte, wurde sogar eine Verbesserung der Spannkraft und Festigkeit um 53 Prozent dokumentiert.

Trinken und nicht nur cremen
Warum können die Trinkampullen die Haut so stark verbessern? Während Cremes und Seren nur oberflächlich wirken, weil sie die Barriere zwischen der Oberhaut und der Dermis nicht überwinden können, wirken die Kollagen-Peptide von innen und so können sie die Ursache von schlaffer und trockener Haut effektiver bekämpfen: Oral eingenommen werden sie über die Blutbahnen in tiefen Hautschichten transportiert. Dort wird die körpereigene Kollagen- und Hyaluronproduktion angeregt. Das Beste: Die Haut wird dadurch spür- und sichtbar optimiert und gleichzeitig von innen heraus gestärkt: „Die Studienergebnisse zeigen zudem eine Verbesserung der Hautdichte, was auf eine Neuproduktion von Kollagen und somit auf eine Verbesserung des Kollagengerüsts in den tiefen Hautschichten nach Einnahme des Trink-Kollagens ELASTEN schließen lässt“, erläutert Dr. Streker. Weitere Untersuchungen belegen auch eine Stimulation der körpereigenen Hyaluronsäure, was sich in einer verbesserten Hautfeuchtigkeit und damit einhergehenden verbesserten Barrierefunktion der Haut äußert. So ist die Haut besser vor schädlichen Umwelteinflüssen, wie UV-Strahlung geschützt und kann vorzeitiger Hautalterung entgegengenwirken. Zudem kann das Bindegewebe mehr Feuchtigkeit speichern – dadurch bleibt der Bronze-Look auch länger erhalten.

Einem weiteren Jahrhundert-Sommer steht also nichts im Wege.

ELASTEN® 28 Trinkampullen   PZN 10048806    89,00 €*
*unverbindliche Preisempfehlung