Redaktion

Rezeptvorschlag: Wärmender Tee-Punsch mit Schwarztee

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page
Bild: Cilia

Bild: Cilia

Von fruchtig-weich bis malzig-herb: Die Vielfalt an Geschmacksnuancen ist einer der Gründe, warum Tee eines der beliebtesten Getränke der Welt ist. Allein in Deutschland werden jährlich über 19.000 Tonnen des schmackhaften Heißgetränks aufgebrüht.1 Doch feinste Zutaten allein machen noch lange keinen perfekten Genuss – auf den richtigen Aufguss kommt es an. Mit dem neuen Cilia® Teefilter-Halter ist die Teezubereitung ab September 2015 noch einfacher, sauberer und eleganter.

Echte Genießer bevorzugen losen Tee. Aus gutem Grund: Die Menge ist individuell zu dosieren und die feinen Geschmacksstoffe der Blätter können sich beim Aufgießen besser entfalten. Ideal für die Zubereitung von losem Tee sind die Teefilter von Cilia®. Um ihre Handhabung noch einfacher zu gestalten, bietet Cilia® einen passenden Halter an. Dieser ist ab September 2015 in einem neuen, noch funktionaleren und schlicht-modernen Design erhältlich: Passend für Teefilter der mittleren Größe „M“ lässt sich der Halter auf den Kannenrand aufsetzen. Ein verlängerter Griff ermöglicht, dass er nun auch für voluminösere Becher und Kannen geeignet ist. Dank der großen Öffnung fällt beim Befüllen kein Tee mehr daneben und heißes Wasser lässt sich sicherer übergießen. Ganz mühelos sind so Portionsgrößen zwischen 0,4 und 1,0 Liter möglich – perfekt für die gemütliche Teestunde mit Familie und Freunden.

1Deutscher Teeverband e.V., www.teeverband.de; Stand Mai 2014

5 Dinge, die Sie noch nicht über Tee wussten

  1. Der Legende nach hat der Kaiser von China den Tee durch Zufall entdeckt, als ihm der Wind Teeblätter in seine Tasse mit heißem Wasser blies.
  2. Hauptberufliche „Tee Taster“ (dt. Tee-Verkoster) durchlaufen eine bis zu siebenjährige Ausbildung und verkosten täglich knapp 400 Tassen Tee.
  3. Der „Earl Grey“ Tee wurde nach Charles Grey benannt, der 1833 als britischer Premierminister das Preismonopol der East India Company im Teehandel mit China aufhob. Viele Sagen ranken sich um den englischen Klassiker, beispielsweise habe Charles Grey den Schwarzen Tee als diplomatisches Geschenk aus China zugesandt bekommen.
  4. Rund 26 Liter Tee trinkt der durchschnittliche deutsche Bundesbürger im Jahr.
  5. Gourmet-Köche verwenden Tee nicht nur zum Aufbrühen, sondern auch zum Würzen und Verfeinern ihrer Speisen.

 

Das Schwarztee-Getränk für kalte Wintertage.

Zutaten:

3-4 TL Schwarzer Tee
1l Wasser
40g Zucker
etwas Holunderblütensirup
einen Schuss braunen Rum
Zitronenschale
Cilia® Teefilter L

Zubereitung:
Den Schwarzen Tee im Cilia® Teefilter L mit 75 bis 90 Grad heißem Wasser aufgießen (Ziehzeit: 3 bis 4 Minuten). Im Anschluss Zucker, unbehandelte Zitronenschale und etwas Holunderblütensirup hinzugeben. Das Schwarztee-Gemisch einige Minuten ziehen lassen, mit einem Schuss braunen Rum ergänzen und vor dem Verzehr noch einmal erhitzen.

Weitere Informationen zu Cilia finden Sie unter www.cilia.de.