Redaktion

Schwarze Zugsalbe gegen Hautentzündungen

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

BILD: ICHTHOLAN

Die schwarze Salbe geht mit Wirkstoffkonzentrationen von 10 %, 20 % oder 50 % aktiv gegen oberflächliche und tieferliegende Hautentzündungen vor. Bei kleinen Infektionen kann sie den entzündlichen Prozess und den damit verbundenen Schmerz oft über Nacht stoppen. Denn im Schlaf laufen die Regenerations- und Repairprozesse der Zellen auf Hochtouren. Schön dick aufgetragen wirkt ICHTHOLAN® als „Express-Hilfe“: Unter einem Pflaster oder einem Verband fördert es die Durchblutung, weicht die Haut etwas auf, bekämpft wirksam Keime und trägt dazu bei, dass Entzündungen schneller an die Oberfläche kommen und abheilen können. Am nächsten Morgen ist der schmerzhafte Druck im entzündeten Areal oft schon abgeklungen. Als Therapeutikum für viele Fälle ist die schwarze Salbe deshalb unverzichtbar für jedes „Erste Hilfe-Kit“ zu Hause.

135 Jahre Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von ICHTHYOL®-haltigen Arzneimitteln

Bereits vor 135 Jahren nahm die ICHTHYOL-GESELLSCHAFT, der Hersteller von ICHTHOLAN®, die Arbeit auf und begann mit der Entwicklung von Arzneimitteln, die den aus Ölschiefer gewonnenen Wirkstoff enthielten.

Ende des 19. Jahrhunderts hatten die beiden Hamburger Kaufleute G. Hermanni und H. Cordes die richtige „Spürnase“. Sie vermuteten in dem neu entdeckten Seefelder Gesteinsöl eine vielversprechende Wirksubstanz. Diese Vermutung war durch Untersuchungen des berühmten Dermatologen Prof. P.G. Unna bestätigt worden und so erwarben die Kaufleute die Schürfrechte für dieses charakteristische Schiefergestein. Nach mehrjähriger Vorbereitungszeit gründeten sie im Sommer 1884 die ICHTHYOL-GESELLSCHAFT Cordes, Hermanni & Co. und die Marke ICHTHYOL® war geboren.

Weitere vier Jahrzehnte später wurden im Jahre 1925 mit ICHTHOLAN® 10 %, 20 % und 50 % die ersten Fertigarzneimittel auf den Markt gebracht. Diese Zugsalben-Klassiker haben bis heute ihren unverzichtbaren Platz in der Dermatologie.

Der Klassiker in drei Wirkstärken
Die schwarze Zugsalbe enthält den Wirkstoff dunkles ICHTHYOL® (Ammoniumbituminosulfonat). Diese bemerkenswerte Substanz zählt zu den bestuntersuchten Wirkstoffen natürlichen Ursprungs und besitzt ein spezifisches Wirkspektrum.

Das schwarze Original ist in drei Wirkstärken erhältlich:

  • ICHTHOLAN® 10 % bei oberflächlich entzündlichen Erkrankungen der Haut
  • ICHTHOLAN® 20 % zur Reifung von Furunkeln und oberflächlichen Eiteransammlungen, d.h. der Entzündungsherd liegt unter der Hautoberfläche, aber nicht allzu tief im Gewebe. Auch für Körperbereiche mit geringerer Hautdicke oder empfindlichere Haut geeignet.
  • ICHTHOLAN® 50 % zur Reifung von Furunkeln und Abszessen. Es ist die stärkste Konzentration für tief liegende Eiteransammlungen.
Welche Wirkstoffstärke für das jeweilige Problem am besten geeignet ist, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: wie tief sich der entzündliche Prozess im Gewebe befindet und von der Hautbeschaffenheit des Patienten im betroffenen Areal.

Je tiefer der entzündliche Prozess im Gewebe liegt, desto höher ist die empfohlene Wirkstoffkonzentration.

Rezeptfrei aus der Apotheke
ICHTHOLAN® ist je nach Wirkstoffstärke in den Verpackungsgrößen 15 g, 25 g oder 40 g rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

ICHTHOLAN® 10 % in der Packungsgröße 15 g kostet 12,84 € (AVP) und beinhaltet pro Gramm Salbe
0,1 g Ammoniumbituminosulfonat (ICHTHYOL®). Die Pharmazentralnummer (PZN) lautet 04404674.

ICHTHOLAN® 20 % in der Packungsgröße 15 g kostet 13,90 € (AVP) und beinhaltet pro Gramm Salbe
0,2 g Ammoniumbituminosulfonat (ICHTHYOL®). Die Pharmazentralnummer (PZN) lautet 00741794.

ICHTHOLAN® 50 % in der Packungsgröße 15 g kostet 14,49 € (AVP) und beinhaltet pro Gramm Salbe
0,5 g Ammoniumbituminosulfonat (ICHTHYOL®). Die Pharmazentralnummer (PZN) lautet 11172572.

Pflichttexte
ICHTHOLAN® 10 %
Wirkstoff: Ammoniumbituminosulfonat
Anwendungsgebiete: ICHTHOLAN® 10 %, Salbe dient zur Behandlung von oberflächlichen entzündlichen Erkrankungen der Haut.
Enthält Wollwachs und Butylhydroxytoluol.

ICHTHOLAN® 20 %
Wirkstoff: Ammoniumbituminosulfonat
Anwendungsgebiete: ICHTHOLAN® 20 %, Salbe dient zur Reifung von Furunkeln und oberflächlich abszedierenden Prozessen.
Enthält Wollwachs und Butylhydroxytoluol.

ICHTHOLAN® 50 %
Wirkstoff: Ammoniumbituminosulfonat
Anwendungsgebiete: ICHTHOLAN® 50 %, Salbe dient zur Reifung von Furunkeln und abszedierenden Prozessen und zur unterstützenden Behandlung bei Gonarthrose sowie bei Prellung und Verstauchung.
Enthält Wollwachs und Butylhydroxytoluol.