Redaktion

Strahlend schöne Augen: Hausmittel, Tipps und Tricks

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Die Augen gelten nicht umsonst als Spiegel der Seele. Sieht man ihnen doch direkt die Gemütslage an und erkennt, ob das Gegenüber traurig, glücklich oder vielleicht zornig ist. Dennoch möchte man vor allem eines: Schöne strahlende Augen, die Freundlichkeit, Sympathie und vielleicht sogar Jugend ausstrahlen. Wie das gelingt und mit welchen Hausmitteln man seine Augen noch mehr erstrahlen lassen kann, verrät dieser Beitrag.

Der Haut besondere Pflege schenken

Die Haut rund um die Augen ist sehr dünn und daher empfindlich. Dementsprechend neigt die Haut dort auch eher zu Falten, wodurch sich mit dem Alter oder durch häufiges Lachen meist Mimikfältchen abzeichnen. Eine gute Feuchtigkeitspflege ist daher das A und O. Ob mithilfe von Cremes, Seren oder Ampullen – wichtig ist vor allen Dingen, dass der Wirkstoff sanft eingeklopft und täglich angewendet wird. Ebenso helfen Anti-Aging-Produkte oder Augenpflege gegen Tränensäcke und Schwellungen, die Augen strahlen zu lassen. Zudem sollte man Tipps wie in diesem Ratgeber berücksichtigen, die zeigen, dass eine ausgewogene und gesunde Ernährung essentiell für eine straffe, strahlende Haut ist.

Hausmittel gegen müde Augen

Leider zeichnen sich schlechter Schlaf, Stress, Kopfschmerzen oder andere Beschwerden oftmals direkt an den Augen ab. Geschwollene Augenlider führen oft zu einem müden Blick. Um dem entgegenzuwirken, gibt es eine Reihe an Hausmitteln, die eine schnelle Linderung versprechen:

  • Kälte: Diese hilft dabei, dass sich die Gefäße zusammenziehen und die Schwellung abklingt. Dazu kann man beispielsweise einen Löffel über Nacht in den Kühlschrank legen und diesen am nächsten Morgen auf die Augen legen. Oder aber man nutzt eine Gelmaske, die es für wenige Euro in jedem Drogeriemarkt zu kaufen gibt.
  • Gurkenscheiben: Haben ebenso einen kühlenden Effekt, versorgen die Haut um die Augen gleichzeitig mit Feuchtigkeit und erzielen so ein gestrafftes Ergebnis.
  • Koffein: Hat ebenso einen abschwellenden Effekt und hilft, den Stoffwechsel der Lymphdrüsen anzuregen. Ideal sind dafür Teebeutel mit Schwarz- oder Grüntee geeignet, die man nach dem Aufkochen auskühlen und anschließend für 15 Minuten auf den Augen liegen lässt.
  • Minze: Um Augenringe zu kaschieren oder zu verringern, ist eine kühlende Maske aus Minzpaste hilfreich. Diese regt die Durchblutung der Augenpartie an und lässt Augenringe so verschwinden.
  • Vitamin A und C: Eine gesunde Ernährung mit salzarmen Speisen sowie ausreichend Vitamin A und C sorgen für eine straffe Haut und Fältchenminderung.
  • Wasser: Nicht nur Cremes sind ein gutes Mittel, um der Haut Feuchtigkeit zuzuführen. Viel wichtiger ist auch die ausreichende Flüssigkeitszufuhr in Form von Mineralwasser oder anderen Getränken, um die Wasserbalance herzustellen und die Haut strahlen zu lassen.

Sind hingegen Allergien der Grund für die geschwollenen Augen, so müssen meist Antihistaminika eingenommen werden, um beispielsweise bei Heuschnupfen oder Pollenallergie für Linderung zu sorgen.

Wimpern und Augenbrauen: Das Drumherum beachten

Neben den Augen selbst, spielen vor allen Dingen die Wimpern eine entscheidende Rolle. Sind diese schön lang und gepflegt, dicht und geschwungen, spricht man wohl vom perfekten Augenaufschlag. Doch leider ist nicht jeder mit solchen perfekten Wimpern gesegnet. Dennoch gibt es einige Tipps, wie man diese stärken und für noch mehr Volumen sorgen kann.

Ebenso sollte man die Augenbrauen nicht außer Acht lassen. Diese geben dem gesamten Gesicht einen Rahmen und schaffen eine Umrandung für die Augen. Daher sollte man auch diesen Bereich nicht vernachlässigen und für gepflegte Augenbrauen sorgen.