Redaktion

Traumjob Social-Media Influencer

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Social Media ermöglicht es Nutzern sich im Internet zu vernetzen, Inhalte untereinander, in Gruppen oder offen in der Gesellschaft auszutauschen.  Dabei ergeben sich für viele neue Chancen, sich und eigene Inhalte einfach und schnell bekannt zu machen. Wie können Sie jedoch sicherstellen, dass Ihre Bemühungen in den sozialen Medien dazu beitragen, dass Sie Ihre gesetzten Ziele auch erreichen?

Ihre Follower möchten eine Beziehung zu Ihrer Marke aufbauen, was nur möglich ist, wenn Sie wirklich in den sozialen Medien auch von Person zu Person kommunizieren. Es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis Sie eine konstante Reichweite aufgebaut haben und regelmäßig neue Follower bekommen. Die YouTuberin Bibi gibt z.B. sogar intime Details über sich preis! Sobald die Medien auch auf Sie aufmerksam werden und beginnen, über Sie zu berichten, haben auch Sie es geschafft.

Nachfolgend haben wir für Sie Tipps, Hinweise und vor allem „No Go`s“ zusammengefasst:

Denken Sie gut nach, bevor Sie etwas posten.

Was Sie in Ihren persönlichen Social-Media-Konten posten, kann sich darauf auswirken, wie andere Personen Ihr Unternehmen und Ihre Persönlichkeit betrachten. Beiträge und Kommentare zu Themen wie Religion, Politik oder aktuelles Zeitgeschehen nehmen starken Einfluss auf die Beziehung zu Ihren Followern, Sponsoren, Geschäftspartnern und anderen Mitgliedern der Businesswelt. Überlegen Sie daher vorher sehr gut, wozu und wie Sie Stellung beziehen.

Ihre Stimme soll gehört werden.

Lassen Sie auf Ihren Blogs und in Ihren Social-Media-Kanälen Ihre Persönlichkeit durchschimmern. Viele Leute folgen Bloggern, weil ihnen gefällt, was die Autoren sagen und wie sie es sagen. Teilen Sie Ihre einzigartigen Erkenntnisse mit und sprechen Sie einen Dialog, der die Leser begeistert.

Seien Sie echt.

Zeigen Sie Ihrem Publikum, dass Sie echte Menschen hinter Ihrem Logo haben. Dies erleichtert es ihnen, sich mit Ihrer Marke zu identifizieren. Einige Möglichkeiten dies zu tun, sind Mitglieder Ihres Teams vorzustellen, Videos mit „hinter den Kulissen“ zu zeigen, in denen Ihre Mitarbeiter das tun, was sie am besten können. Fotos von Ihrem Team bei besonderen Events und Aktivitäten hauchen dem Ganzen noch mehr Realität ein.

Setzen Sie realistische Erwartungen.

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Social Media allein Ihren Umsatz steigern kann. Ja, es kann dazu beitragen, den Ruf Ihrer Marke aufzubauen, Bewusstsein zu schaffen und die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens zu erhöhen. Viele andere Bereiche Ihres Unternehmens wirken sich jedoch auf die Kundengewinnung und das Umsatzwachstum aus. Beispiele sind die Leistung Ihrer Website, die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen, die Fähigkeiten Ihres Vertriebsteams und Ihr Support. Sie müssen auf Ihr gesamtes Geschäftsumfeld achten, damit Social Media erfolgreich sein kann.

Schreiben Sie für Ihre Leser.

Konzentrieren Sie Ihren Inhalt darauf, was dem Publikum helfen kann, und schreiben Sie es so, dass es jeder versteht. Vereinfachen Sie Ihre Posts und vermeiden Sie übermäßig komplizierte Formulierungen und Satzstrukturen. Je natürlicher und einfacher Sie Ihre Post´s formulieren, desto verstandener fühlt sich der Leser.

Personalisieren Sie Ihr Outreach.

Nutzer und Kunden erwarten, dass Marken Angebote und Rabatte an ihre individuellen Interessen und Bedürfnisse anpassen. Erwägen Sie den Einsatz gezielter Werbe-Kampagnen in den sozialen Medien, um der Nachfrage nach individualisierten Inhalten und Angeboten gerecht zu werden.

Und „The don’ts“:

Setzen Sie sich nicht mit Hassern, Trollen und anderen negativen Einflüssen online auseinander.

Der Kampf gegen sie ist und wird es immer bleiben, eine verlorene Sache. Wenn Sie sich auf diesen Kampf einlassen, verschwenden Sie Zeit, Energie und Kreativität, die Sie zum Aufbau Ihrer Marke und zur Betreuung Ihrer Follower verwenden könnten. Geben Sie diesen Hatern keine Angriffsfläche, sie versuchen lediglich, Sie aus Ihrer Komfortzone zu locken und Sie dann öffentlich bloßzustellen. Also einfach ignorieren!

Bild von cloudlynx auf Pixabay

Versuchen Sie nicht überall zu sein und alles zu tun.

Nicht jede Social-Media-Plattform liefert Ergebnisse für Ihr Unternehmen. Wenn Sie versuchen, zu viele Kanäle beizubehalten, werden Sie sich überfordern und Ihre Wirksamkeit verlieren. Bleiben Sie nur für die Konten aktiv, die Ihnen die besten Renditen für Ihre Zeit und Ihren Aufwand bieten.

Keine Beiträge ohne Korrekturlesen.

Wenn Sie Posts mit unachtsamer Grammatik und Rechtschreibfehler veröffentlichen, wirkt sich dies schlecht auf Ihre Marke aus. Überprüfen Sie vor dem Erstellen von Beiträgen, was Sie geschrieben haben, und korrigieren Sie etwaige Fehler. Überprüfen Sie den Inhalt erneut, nachdem Sie ihn veröffentlicht haben, da trotz des anfänglichen Korrekturlesens manchmal hinterlistige Fehler durchgehen können.

Ignorieren Sie nicht die Fragen, Kommentare und Nachrichten Ihrer Anhänger.

Das Ignorieren Ihrer Follower ist der schnelle Weg, um harte Fronten zu schaffen, Gelegenheiten zu verpassen und Ihre Marke zu schädigen. Behalten Sie die Aktivitäten in Ihren Social Media-Konten im Auge und reagieren Sie umgehend auf Ihre Follower.

Verfolge deine Konkurrenz nicht zu sehr.

Ihren Wettbewerb zu beobachten ist wichtig, aber für Ihren Erfolg ist es wichtiger, Ihr Geschäft zu entwickeln und Ihren Kunden exzellenten Service zu bieten. Nutzen Sie die einzigartigen Stärken und Fähigkeiten Ihrer Marke, anstatt zu versuchen, eine Kopie eines anderen Unternehmens zu sein.