Redaktion

Winter Fashion

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Winter Fashion

Sobald der erste Schnee gefallen ist und die Landschaft in eine durchgängige Schneedecke gehüllt hat, wird es Zeit für eine Winterwanderung. Im Fokusthema diese Woche geht es deshalb darum, was bei einem Ausflug in den Schnee auf gar keinen Fall fehlen darf.

Wer trotz Eiseskälte hinaus in die freie Natur möchte, sollte auf einen kuschelig-warmen Wintermantel besser nicht verzichten. Ob mit Daunen, Fleece oder Watte gefüllt – sie alle halten den Körper warm und lassen keine Kälte durchdringen. Selbst das eine oder andere Schneeengelchen machen diese problemlos mit.

Neben einem warmen Wintermantel benötigt man selbstverständlich noch das passende Schuhwerk. Von sommerlichen Sneakern oder grazilen Stiefeletten ist entschieden abzuraten, stattdessen sollte man sich warme, am besten gefütterte, robuste Winterboots zulegen, die im Idealfall wasserundurchlässig sind. Mit diesen lässt es sich problemlos durch den Schnee stapfen, ohne kalte Füße und damit eine Erkältung zu riskieren.

Auch wenn viele Wintermäntel mit einer Kapuze ausgestattet sind, ist es dennoch empfehlenswert, eine Mütze zu tragen. So bleiben Kopf und Ohren gleichermaßen angenehm warm. Falls man noch unterwegs ist, während der Neuschnee bereits vom Himmel rieselt, ist es praktisch, einen Schirm dabei zu haben. Ansonsten macht man wohl in kürzester Zeit dem Schneemann Konkurrenz, den man zuvor noch aufgebaut hat. Da das Licht der Sonne durch den Schnee reflektiert wird und die Strahlen den Augen schaden können, ist eine Sonnenbrille auch im Winter ein absolutes Must-Have.

Wer eine längere Tour geplant hat, sollte für unterwegs eine Kleinigkeit zu Essen einpacken sowie ein warmes Getränk. So kann man zwischendurch eine Pause einlegen und sich aufwärmen, wenn weit und breit keine Gaststätte in der Nähe ist, in die man einkehren kann. Verstauen lässt sich diese Brotzeit am besten in einem Rucksack. Für den Fall, dass die Temperaturen etwas schwanken sollen, kann man auch noch einen zweiten Pullover, Handschuhe oder einen Schirm einpacken.