Redaktion

Mallorca: traumhaftes Reiseziel für das ganze Jahr

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Die beste Reisezeit für Mallorca? Das ganze Jahr! Denn Mallorca ist vielfältig. Mallorca ist wunderschön. Und Mallorca hat das ganze Jahr über etwas für Urlauber zu bieten. Falls Sie also gerade Ihren nächsten Urlaub planen, ziehen Sie ruhig die Balearen-Insel in Erwägung. Wir haben die vier Jahreszeiten auf der Insel für Sie zusammengefasst.

Mallorca im Frühling

Viele Urlauber denken bei Mallorca an den Ballermann und viel zu überfüllte Strände. Sollten Sie Mallorca im Frühjahr bereisen, sind Sie in der Nebensaison auf der Insel. Dann können Sie die ersten, warmen Sonnenstrahlen und die Ruhe genießen. Im März beginnen die Obstbäume auf der Insel zu blühen und die Landschaft lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Die Jahreszeit ist außerdem ideal, um Ausflüge auf der ganzen Insel zu machen und die vielfältigen Orte zu bestaunen. Von kleinen Fischerdörfern bis zu luxuriösen Häfen wie Port d’Andratx, auf Mallorca ist für jeden etwas dabei. In letzterem wohnen übrigens auch viele Promis in ihren Villen – vielleicht finden ja auch Sie dort Ihre Traumimmobilie auf Mallorca?

Bild: ©istock.com/AntonioMari

Mallorca im Sommer

Im Sommer, vor allem im Juli und August, ist auf Mallorca Hochsaison – und das aus gutem Grund. Auf die Urlauber warten mit Temperaturen um die 30°C, bis zu elf Sonnenstunden am Tag und wenig Niederschlag beste Voraussetzungen für erholsame Stunden am Strand. Wenn Sie also Lust auf Sonne satt, Strand und Abkühlungen im Meer haben, dann ist der Sommer ideal für Ihren Mallorca-Besuch. Dabei sollte Ihnen jedoch bewusst sein, dass Sie sich die Insel mit vielen weiteren Urlaubern teilen müssen.

Am Abend, wenn die Temperaturen nachlassen, können Sie dann Mallorcas leckere Küche genießen, darunter natürlich die vielfältigen Tapas wie . Dazu gibt es hervorragende Weine, die direkt von der Insel stammen. Sehr empfehlenswert!

Bild: ©istock.com/Juergen Sack

Mallorca im Herbst

Wenn Sie es gern etwas ruhiger haben, aber nicht auf die Sonne verzichten möchten, dann kommen Sie im September und Oktober auf die Insel. Nach August reisen die meisten Urlauber wieder ab, die Temperaturen bleiben aber mit über 20°C oft noch länger angenehm warm.

Der Herbst auf Mallorca ist daher ideal, um die Sonne und die leeren Strände in aller Ruhe zu genießen. Zudem können Sie im Herbst sportlichen Aktivitäten nachgehen. Leihen Sie sich zum Beispiel Rennräder aus und erkunden Sie die Insel auf sportliche Art und Weise. Oder nutzen Sie die vielfältigen Wanderwege der Insel wie den Küstenweg von Deià nach Port Sóller.

Im Herbst kann es aber auch kühler sein, vor allem im Oktober, wenn die ersten Herbststürme einsetzen. Zum Glück hat die Insel auch viel Kunst und Kultur zu bieten. Im Museum Es Baulard lassen sich zum Beispiel Werke von Pablo Picasso oder Anselm Kiefer bewundern.

Mallorca im Winter

Im Winter muss man sich auch auf Mallorca mittlerweile immer wieder auf kühle, schneereiche Phasen einstellen. Insgesamt ist es aber immer noch angenehmer als in Deutschland und daher eine gute Möglichkeit, um dem tristen Winter hierzulande zu entkommen.

Der kälteste Monat ist auf Mallorca der Februar. Und gleichzeitig ist es zu dieser Zeit besonders empfehlenswert, die Balearen-Insel zu bereisen. Denn von Mitte Januar bis Anfang März ist die Zeit der Mandelblüte und die ganze Insel erstrahlt in der weißen und rosa Blütenpracht der Mandelbäume. Zu der Zeit ist es besonders schön und klimatisch ideal, um Wanderungen auf der Insel zu machen