Redaktion

Sonnenbrillen Trends 2019

Decrease Font Size Increase Font Size Text Size Print This Page

Sonnenbrillen gehören während der warmen Jahreszeit zu den absoluten Must-haves. Sie sind ein wichtiges Accessoire bei jedem Aufenthalt im Freien. Egal zu welchem Outfit, Sonnenbrillen sorgen für einen coolen Look. Sie sehen nicht nur zu Jeans und T-Shirt lässig aus, sondern lassen sich auch mit einem Anzug oder dem berühmten kleinen Schwarzen ideal kombinieren. Im heurigen Jahr sind bei der Wahl keine Grenzen gesetzt. Modelle im Retro-Stil und Brillen in knalligen Farben sind genauso wie modische Pilotenbrillen im Trend.

Welcher Sonnenbrillentrend 2019 passt zu mir?

Wer sich für eine neue Sonnenbrille interessiert, sollte einige Eckpunkte beachten. Nicht jedes Modell passt zu jedem Typ. Generell lässt sich sagen, dass Kontraste besonders gut wirken. Ist die Gesichtsform rund, ist man mit einer eckigen Fassung gut beraten. Kantige Züge hingegen werden mit runden Sonnenbrillen perfekt in Szene gesetzt. Aus dem Vollen schöpfen Menschen mit ovalem Gesicht. Ihnen stehen nämlich praktisch alle Modelle. Nicht nur die Gesichtsform ist ausschlaggebend dafür ob eine Sonnenbrille zum Typ passt. Auch der bevorzugte Look spielt eine entsprechende Rolle. Zu sportlicher Kleidung kann man nahezu jede Sonnenbrille kombinieren. Für den festlichen Anlass sind Brillen aus Metall oder einfarbigem Kunststoff passend.

Als weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist das Material zu erwähnen. Kunststoff ist langlebig und robust. Außerdem ist Kunststoff sehr flexibel. Aus diesem Grund wird es für Sport Sonnenbrillen eingesetzt. Außerdem lässt sich Kunststoff durch Erwärmung gut bearbeiten und an die Ohren und Nasenform anpassen. Metall hingegen ist edel und wirkt vornehm. Dafür verbiegt es sich allerdings leicht und ist schwerer als Kunststoff. Für Als Ausnahme gilt Titan, das allerdings teurer ist. Für den Sport eigenen sich Sonnenbrillen aus Metall weniger, da sie bei Stürzen Verletzungen hervorrufen können. Brillen aus Naturmaterial sind ebenfalls im Kommen. Zur Auswahl stehen Modelle aus Holz oder Horn.

Der Klassiker Pilotenbrille auch im Jahr 2019 im Trend

Elegant und zeitlos, diese Attribute gelten für Pilotenbrillen. Dabei zählen sie unter den Sonnenbrillen zu den absoluten Klassikern. Entwickelt wurden sie ursprünglich nicht für die breite Masse, sondern für die US Air Force. In den 1930er Jahren suchte man für Piloten einen hilfreichen Sehschutz, der vor der starken Blendung durch die Sonne schützte. Dabei stand nicht nur der Augenschutz, sondern auch die Sicherheit im Vordergrund. Jeder kennt das Problem vom Autofahren: Wenn die Sonne in einem unangenehmen Winkel auf die Windschutzscheibe eintrifft, ist man geblendet. Auch wenn es nur ein kurzer Moment ist, für den die Aufmerksamkeit nicht zu 100 Prozent im Straßenverkehr liegt, können in dieser Situation schnell Unfälle passieren. Auch im Luftverkehr ist Blendung durch das Sonnenlicht fatal.

In den 1930er Jahren erlaubte modernere Technik weitere Flüge – was damals als Revolution angesehen wurde, machte Piloten allerdings zu schaffen: Sie klagten vermehrt über Kopfschmerzen, weil sie im Cockpit dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt waren. Die renommierte Marke Ray Ben reagierte auf diese Probleme und entwickelte mit der Aviator einen Sichtschutz, der damals wie heute zu den Klassikern unter den Sonnenbrillen zählt und auch 2019 voll im Trend liegt. Hier einige Facts zur Pilotenbrille:

  • Optimaler Schutz weil die Gläser rund dreimal so groß sind wie das Auge
  • Typisch ist die nach unten verlaufende Tropfenform
  • Der Steg am oberen Rand ist nahezu gerade
  • Die Gläser sind in dunkelblauen oder braunen Tönungen erhältlich

Eine Pilotenbrille steht Menschen mit eckigen Gesichtszügen besonders gut. Polarisierte Pilotenbrillen sind eine Weiterentwicklung. Sie haben einen speziellen Filter enthalten, der noch besser vor Reflexionen der Sonne schützt. Träger und Trägerinnen sind somit beim Sport auf der Skipiste oder auf dem Wasser sowie beim Autofahren und in jeder andren Lebenslage sicher unterwegs.

 

Sonnenbrillentrends 2019 – die Retromodelle

Nicht nur älteren Semestern ist die John Lennon Brille ein Begriff. Der legendäre Musiker der Kultgruppe The Beatles fiel aus optischer Sicht durch seine runden Brillen auf. Diese Modelle sind heute bei Sonnenbrillen nach wie vor gefragt. Charakteristisch war damals der dünne Metallrand, der sich von den dunklen Gläsern abhob. Heute gibt es runde Fassungen jedoch auch aus anderen Materialien wie z.B. aus dünnem Horn oder Plastik. Einer der Vorteile der John Lennon Sonnenbrille ist, dass man sie zu vielen verschiedenen Stylings kombinieren kann. Sie sehen zum Business Outfit ebenso gut aus wie zu einem leichten Sommerkleid oder zu Jeans.

Auch die 1990er Jahren erleben bei den Sonnenbrillentrends für 2019 eine wahre Renaissance. Damals prägten rechteckige und schmale Sonnenbrillen die Modewelt. Auch diese Modelle gibt es in vielen Facetten. Wer sich nur eine Sonnenbrille kaufen möchte, die zu allen Outfits eine gute Figur macht, greift am besten zu einem schlichten schwarzen Modell. Ebenfalls ein Revival feiern Cat Eye Brillen. Stars wie Audrey Hepburn und Marilyn Monroe machten diese Brillenfassungen berühmt. Sie waren schon in den 1940er Jahren bekannt, der wahre Hype setzte jedoch ein, als Audrey Hepburn im berühmten Filmklassiker „Breakfast at Tiffany´s“ eines dieser Modelle trug. Charakteristisch für diese Sonnenbrillenvariante sind die dickeren Brillenränder und die nach oben geschwungene Außenseite. Diese Merkmale erinnern an Katzenaugen – somit ist der Name schnell erklärt. Besonders gerne werden Cat Eye Brillen von Frauen getragen, die auf einen femininen, eleganten Look setzen.

Die Sonnenbrillentrends 2019 für Mutige

Im Sommer 2019 sind auch ausgefallene Sonnenbrillen zu sehen. Voll im Trend liegen Shields Brillen, die wie für die Skipiste gemacht erscheinen. Manche erinnern die breiten, rechteckigen Fassungen auch an Taucherbrillen. Sie zeichnen sich dafür aus, dass sie aus einem einzelnen Glas bestehen, das beide Augen und den Nasenrücken bedeckt. Daher bieten sie optimalen Schutz vor Sonnenstrahlen.

Ein kleiner Mode Tipp für Mutige, die sich für Shields Brillen entscheiden: Da die Sonnenbrille an sich sehr auffallend ist, sollte man besser auf aufsehenerregenden Schmuck wie große Ohrringe verzichten. Sonst wirkt das Outfit schnell überladen. Auch Freunde knallig bunter Sonnenbrillen kommen im Jahr 2019 voll auf ihre Kosten. Es kann gar nicht bunt genug sein, das gilt sowohl für die Fassungen als auch für Gläser. Egal ob in sonnigem Gelb, in Orange oder Grün, farbenfrohe Sonnenbrillen machen einfach gute Laune.

Ein letzter Tipp: Bei den Sonnenbrillentrends 2019 auf Qualität achten

Natürlich spielen beim Sonnenbrillenkauf persönliche Vorlieben und der modische Aspekt eine entscheidende Rolle. Darüber hinaus sollte man jedoch auch auf Qualität achten. Immerhin sollen die Brillen nicht nur gut aussehen, sondern auch die Augen schützen. Die Farbe und Form des Modells sind wenig aussagekräftig, was den UV- Schutz betrifft. Daher sollte man auf hochwertige Modelle achten, die einen hochwertigen UV Filter haben. Ein Indiz dafür ist das CE-Zeichen, das bei Qualitätsprodukten auf der Bügelinnenseite angebracht ist.